Nord-FDP rückt von Studiengebühren ab

Nach Angaben eines Pressesprecher der Liberalen in Schleswig-Holstein erklärte der dortige FDP-Landesvorsitzende Jürgen Koppelin: „Studiengebühren müssen aus unserem Programm raus“. Begründet wird dies mit aktuellen Untersuchungen, die aussagen, dass Abiturienten aufgrund von Studiengebühren kein Studium aufnehmen.

Es ist erfreulich, dass damit der erste FDP-Landesverband von der unsinnigen ökonomischen Forderung nach Studiengebühren abrückt. Die Einführung von Studiengebühren beweist nur eins: das Versagen jahrelanger teilweise jahrzehntelanger Hochschulpolitik in den Ländern.

Wer – polemisch gesagt – 500 Milliarden Euro, um ein Bankensystem zu retten, Millionen für militärische Experimente im Ausland und Millionen für die Finanzierung einer überflüssigen Wehrpflicht hat, sollte eigentlich auch genügend Geld für Bildung haben, ohne Studenten zur Kasse zu bitten.

In eine ähnliche Richtung argumentiert auch Jürgen Koppelin: „Wenn ich sehe, in welcher Geschwindigkeit Milliarden zur Verfügung gestellt werden, um die Banken zu stützen, dann frage ich mich: Ist es verantwortungsvolle Politik, wenn wir von jungen Menschen Studiengebühren verlangen?“

Alle, mir bisher bekannten, Untersuchungen bestätigen: Studiengebühren hindern Abiturienten an der Aufnahme eines Studiums. Auch, wenn dies nicht der überwiegende Teil der Gymnasiaten ist (immerhin hat die Zahl der Studienanfänger in diesem Semester wieder zugenommen), so handelt es sich trotzdem um die Verschwendung von Talenten – und darauf sollte und kann Deutschland nicht verzichten.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Erkenntnis der Nord-FDP in der gesamten FDP wieder durchsetzt.


Quellen: http://www1.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/fdp112.html
http://www.kn-online.de/top_themen/61647_Koppelin_erneut_Spitzenkandidat_der_Nord_FDP.html

Linnich, 15.11.2008

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s