Neuregelung der Spätabtreibung

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion plant das Gesetz zur Regelung der so genannten Spätabtreibungen, also die Tötung eines Kind nach dem fünften Schwangerschaftsmonat, neu zu regeln. Die CDU/CSU fordert mehr Bedenkzeit und eine Eingrenzung der Gründe für eine solch späte Abtreibung.

Die gesetzlichen Regelungen erlauben die Tötung eines Menschen in der ersten Phase der Schwangerschaft, in einer zweiten ist dies fast unmöglich, dann ist es wieder erlaubt (-> Spätabtreibung).

Erlaubt ist eine solche Spätabtreibung, wenn entweder Gefahr für die körperliche und/oder geistige Gesundheit der Mutter besteht. So weit noch halbwegs nachvollziehbar. Jedoch ist es auch erlaubt dann abzutreiben, wenn bei dem Kind eine Behinderung festgestellt wurde.

Es ist dringend geboten die gesetzlichen Regelungen einer (Spät-)Abtreibung neu zu definieren.  Wenn das Leben eines Menschen in der zweiten Phase lebenswert ist, warum dann nicht mehr in der dritten Phase der Schwangerschaft?

Menschenleben ist lebenswert oder es ist es nicht. Eine Behinderung als Grund für eine Tötung stellt die Perversion des legalen Tötens dar. Ein Kind ist nicht perfekt, nicht so, wie man es gerne hätte, also weg damit, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

Die Öffentlichkeit ist, bei den in letzter Zeit vermehrt in die Medien geratenen Fällen von Kindtötung, empört – zu Recht. Wo bleibt der Protest, die Empörung bei der Tötung ungebohrenen Lebens?

Es käme wohl niemand auf die Idee einen 40jährigen Menschen umzubringen, der durch einen Unfall, eine Krankheit, plötzlich behindert wurde.  Behinderte haben ein Recht zu Leben, egal in welchem Alter.

Menschenrechte sind universell – überall und für jeden.  Jedes Leben ist schützenswert, ungebohrenes erst Recht, denn es kann sich nicht selbst wehren.

Bleibt zu hoffen, dass sich ausnahmsweise die CDU/CSU mal durchsetzt und die Kindstötung, „wenn nicht sogar Kindesmord“ (Hubert Hüppe, MdB), wenigstens erschwert.

______

Quelle: Mehr Beratung und Bedenkzeit http://www.tagesschau.de/inland/meldung96468.html

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s