Chaos im Dritten Lager – BZÖ spaltet sich – FPK-Klub gescheitert

UPDATE. Mittwoch, der 16. Dezember 2009 dürfte wohl in die Geschichte des Dritten Lagers eingehen. Die Freiheitlichen in Kärnten, 1986 als selbstständige Landesgruppe in der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) von Jörg Haider gegründet, seit 2005 unter dem Dach des Bündnis Zukunft Österreichs (BZÖ) kehren zurück in die FPÖ. Angestrebt ist ein CDU/CSU-Modell.

Die Entscheidung der nun als Freiheitliche Partei Kärntens (FPK) firmierenden Landesgruppe trafen die Brüder Scheuch, einer Klubobmann (Fraktionsvorsitzender), der andere Landesobmann (Landesvorsitzender). Die Regierungsmitglieder und derzeit wohl auch die komplette Landesfraktion gehen den Weg mit. Im Nationalrat scheitert die FPK jedoch schon an der Gründung eines eigenen Klubs (Fraktion). Nur vier, statt der notwendigen fünf, Abgeordneten beteiligen sich an der Bildung der FPK. BZÖ-Obmann Josef Bucher, Generalsekretär Stefan Petzner und der Unternehmer Stefan Markowitz – allesamt Kärntner BZÖ-Abgeordnete – gehen den Weg des Kärntner Vorstands nicht mit. Ein Parteitag, um den BZÖ-Chef Bucher sich nun bemüht, hat über die Rückkehr bisher nicht entschieden.

Weiterlesen „Chaos im Dritten Lager – BZÖ spaltet sich – FPK-Klub gescheitert“

Werbeanzeigen