Tories und Liberale an der Spitze, Labour abgeschlagen (5/10)

So zeigen zeigen sich die Umfragen an diesem Montag, drei Tage vor der letzten TV-Debatte der Vorsitzenden der drei großen Parteien. Die Konservativen (Tories) von David Cameron liegen bei 32-34% an der Spitzen, ihnen folgen die Liberaldemokraten Nick Cleggs mit 28-31% und Labour mit 25-28%.

Mit einem solchen Ergebnis dürfte Labour mit den meisten Mandaten rechnen, gefolgt von den Tories und den LibDems. Klar ist damit jedoch noch nicht, wer neuer Premierminister wird. Nick Clegg könnte sich durchaus eine Zusammenarbeit zwischen Labour und LibDems vorstellen, jedoch dürfte ein solches Bündnis eher nicht von Gordon Brown angeführt werden.  Brown dürfte nach einem solchen Ergebnis auch in der Partei, mehr als jetzt, angeschlagen sein. Seine letzte Aufgabe könnte dann noch darin bestehen die Verhandlungen mit dem Liberalen zu einem erfolgreichen Ergebnis zu bringen und anschließend abzutreten. Nachfolger stünden ganz sicher sehr schnell bereit. Finanzminister Alistair Darling könnte sich durch Beförderung zum Premier im Kabinett halten, denn das Finanzressort dürfte in einer Koalitionsregierung an Vince Cable, dem angesehenen Vizechef und Finanzfachmann der Liberalen, gehen. Schulminister Ed Balls und vor allem Außenminister David Miliband dürften gute Chance auf Browns Nachfolge haben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s