NRW wählt links

UPDATE. Seit einer guten Stunde steht es fest: NRW wird in den nächsten fünf Jahren wahrscheinlich von rot-grün oder gar rot-rot-grün regiert. Als Demokrat akzeptiert man das Ergebnis. Aber mal ehrlich? Will NRW wirklich Unternehmen kaufen? Alle weiterführenden Schulen dicht machen und eine Einheitsschule einführen?

Ob rot-rot-grün oder rot-grün, die Diskussion im Nordkreis, ob wir eine Gesamtschule einführen oder nicht, hat sich erledigt. In Nordrhein-Westfalen wird es demnächst nur noch eine Schule für alle geben. In Großbritannien kennt man das schon. Das hat vor allem dazu geführt, dass Eltern, sofern sie es können, den letzten penny zusammenkratzen, damit sie ihre Kinder auf eine Privatschule schicken können. Bildung wird wieder abhängig vom Geldbeutel der Eltern. Soziale Politik eben.

Stellen wir uns mal diese Einheitsschulen vor. Sie werden im kleineren Fall um die 1.000 Schüler haben, sie werden die Schüler aufnehmen, die ansonsten auf das Gymnasium, oder die Haupt-, oder Realschule gegangen wären. Alle sollen „gemeinsam lernen“ (als ob man bisher alleine lernen würde). Der, der studieren wird, wird genauso unterrichtet, wie der, der eine handwerkliche Ausbildung macht. Schließlich sind die Bedingungen ja auch identisch. Der Handwerker braucht ein gutes theoretisches (Text-)Verständnis, der Student braucht ein gutes praktisches Geschick. Oder wie war das noch mal gleich?

Naja, der Wähler hat es so entschieden. Genauso hat er sich für die Subventionierung von Steinkohle entschieden und gegen mehr Bildungsausgaben entschieden. Hat doch die letzte rot-grüne Regierung vor der Wahl 2005 geplant 16.000 Lehrerstellen abzubauen, zusammen mit den von schwarz-gelb eingestellten 8.000 Lehrern, muss rot(-rot)-grün nun 24.000 Lehrerstellen abbauen. Natürlich werden auch wieder innovative Projekte verhindert, wie wir das aus der Vergangenheit kennen (Stichwort Genforschung, Metrorapid), natürlich erforschen wir jetzt wieder das Verhalten von Männern und Frauen im Wald (gender foresting), natürlich wird unser Mittelstand durch mehr Auflagen wieder belastet und die Schaffung von Arbeitsplätzen verhindert. Wir kennen es ja schon alles.

Achja, erstmals seit 1954 sind Extremisten und Verfassungsfeinde im NRW-Landtag. Armes Land. Das hat es eigentlich nicht verdient.

Inzwischen steht das vorläufige amtliche Endergebnis fest, nach dem man es sogar in Köln geschafft hat ein paar Stimmen auszuzählen. Die CDU bleibt mit 34,6 % (67) trotz Verlusten stärkste Partei, dahinter die SPD mit dem schlechtesten Ergebnis seit über 50 Jahren (34,5%/67).  Dritte Kraft sind die Grünen, die mit 12,1% (24) ihr bestes NRW-Ergebnis einfahren konnte. Die Liberalen konnten leicht zulegen und erreichen 6,7% (13), bleiben damit aber hinter den Erwartungen zurück. Die LINKE, die anders als im Osten in NRW, nicht aus Stasi-IMs und Sozialisten, die auf demokratisch machen besteht, sondern aus „Chaoten“ (Hannelore Kraft, SPD). Chaoten, die finden, dass die DDR kein Unrechtsstaat war, sondern eine „legitimer Versuch“, so ihre zukünfigen Landtagsabgeordneten. Diese gehören auch Gruppierungen, wie der Roten Hilfe, die Terroristen und Gewalttäter unterstützt, oder anderen kruden sozialistischen Vereinigungen an. Report Mainz hat dazu ein wunderbares Portrait der neuen LINKE-Landtagsfraktion präsentiert.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “NRW wählt links

  1. Polemischer geht es wohl nicht („Verfassungsfeinde“?). Das Ergebnis ist immerhin auch eine Art Bewertung für die schwarz-gelbe Koalition (Landes- und Bundesebene). Es wurden viel zu viele Fehler gemacht. Anstatt auf die anderen zu schimpfen und irgendwelche aus der Luft gegriffenen Schwarzmalereien zu machen, wäre eine Aufarbeitung der Wahlschlappe erheblich produktiver.
    Behält die Bundesregierung den jetzigen Kurs bei, werden die Ergebnisse der nächsten Landtagswahlen auch nicht viel anders aussehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s